Spirituelles Räuchern

Eigentlich ist es ausgesprochen schade, dass so viel altes und wertvolles Wissen rund um das Räuchern im Laufe der Zeit verloren gegangen sind. Schließlich wurde im Laufe der Geschichte zu fast jeder Zeit und in fast jeder Kultur geräuchert. Was damals als selbstverständlich galt und von Generation zu Generation weitergegeben wurde, muss heute wieder neu erlernt werden. Denn in der heutigen Zeit ist das Räuchern als Ritual doch leider fast von der Bildfläche verschwunden.

Dabei gibt es so viele überzeugende Gründe, um in einem Genuss einer Räucherzeremonie zu kommen. Da wäre zum Beispiel das spirituelle Räuchern.

Spirituelles Räuchern ist eine Art ganzheitliches Räuchern,

bei dem sich die Wirkung der einzelnen Komponenten zunutze macht. Denn der Geruchssinn des Menschen ist ein ausgesprochen wichtiger Sinn. Oftmals werden zum Beispiel angenehme oder auch unangenehme Erinnerungen geweckt, wenn wir einen bestimmten Geruch wahrnehmen. Er geht nämlich direkt ins limbische System über und wirkt direkt dort.

Das spirituelle Räuchern soll uns dabei helfen, zu uns selber zu finden, mit uns in Reine zu kommen und in der hektischen Welt zur Ruhe zu finden. Spirituelles Räuchern geschieht im Einklang und vor allem auch im Austausch mit der Pflanze, die man verräuchert. Auch in der Homöopathie gibt es ganz ähnliche Denkansätze, nämlich dass bestimmte Pflanzen bestimmte Wirkungen beim Menschen erzielen können. Beim Räuchern verhält es sich ganz ähnlich. Auch kann durch ein spirituelles Räuchern das Energieniveau eines Raumes deutlich gesteigert werden. Zudem öffnet Räuchern blockierte Bereiche und es unterstützt den energetischen Ausgleich. Auch Disharmonien und schlechte Gedanken und Emotionen können vertrieben werden.

Und natürlich eignet sich eine spirituelle Räucherung auch besonders an festlichen Tagen wie zu Beispiel an Weihnachten oder am Jahreswechsel – jetzt ist die ideale Zeit, um in sich zu gehen und Energien zu bündeln oder zu harmonisieren.

In jedem esoterischen Räucherwerk Shop gibt es alles zukaufen,

was zum spirituellen Räuchern erforderlich ist. Räuchern kann man ganz einfach, indem man beispielsweise Räucherstäbchen verwendet. Wer es gerne traditionell mag, verwendet eine gute Räuchermischung oder eine Kräutermischung, die man ebenfalls in Räucherwerk Shops kaufen kann. Dazu benötigt man dann noch Räucherkohle, auf die das Räucherwerk gelegt wird.

Spirituelle Räucherungen sind aber auch – und das empfinden viele Menschen am einfachsten – auf einem Stövchen möglich, welches obenauf ein Räuchersieb liegen hat. Hierbei entfällt das Verwenden von Räucherkohle, da das Räucherwerk direkt auf dem Sieb verräuchert wird. Im unteren Bereich des Stövchens wird eine Kerze aufgestellt, die dafür sorgt, dass sich ein betörender Rauch entwickelt. Mehr Informationen unter: http://raeuchermischungen-profi.de/Miami-Beach/

Um wirklich eine spirituelle Wirkung zu erzielen, bietet es sich an, eine starke Räuchermischung oder Kräutermischung zu verwenden. Die beste Räuchermischung zum spirituellen Räuchern beinhaltet Kräuter wie Wacholderbeeren, Lavendel oder Harze wie zum Beispiel Weihrauch.

Wer sich unsicher ist, welche Kräuter welche Wirkung erzielen, kann viel Wissenswertes darüber in einem Kräuterbuch erfahren. Nicht jeder empfindet den Geruch gleichermaßen angenehm – es kann also auch Geschmackssache sein, ob man sich beim Räuchern wirklich wohlfühlt oder eher nicht.

Nach der spirituellen Räucherung wird sich in jedem Fall die Atmosphäre im Raum deutlich verbessern, der Raum wirkt gleich befreiter und leichter.