Einheimische Kräuter, die sich zum Verräuchern eignen

Wenn geräuchert wird, greift man meist auf bereits fertig gemischtes Räucherwerk zurück, welches in einem speziellen Räuchermischungen Shop online bestellt werden kann. Für die Mischungen werden oftmals einzelne Bestandteile von exotischeren Pflanzen verwendet, jedoch eignen sich auch einheimische Kräuter sehr gut dazu, verräuchert zu werden.

Räuchern früher und heute

Das Räuchern war hatte schon zu Beginn der Menschheitsgeschichte einen hohen Stellenwert eingenommen. Vor Jahrhunderten war das Räuchern noch um einiges bedeutender und wurde in vielen Teilen der Welt praktiziert. Zwar wird auch heute noch geräuchert, jedoch nicht mehr ganz so ausgeprägt wie damals. In asiatischen Ländern aber immer noch deutlich mehr als anderswo.

Der beim Räuchern sich entwickelnde Rauch verströmt einen – je nach verwendetem Räucherwerk – individuellen Duft und setzt eine bestimmte Wirkung frei. Verschiedenste Kräuter können so für unterschiedlichste Zwecke eingesetzt werden.

Wie wird geräuchert?

Zum Räuchern werden, neben dem jeweiligen Räucherwerk, feuerfeste Schalen genutzt. Manche Kräuter können darin einfach angezündet werden, wie beispielsweise Salbei. Für die meisten Kräuter nutzt man jedoch spezielle Räucherkohle. Diese wird in der Schale, die mit Sand ausgelegt sein sollte, angezündet. Der Sand, bei dem es sich um Quarzsand oder Meersand handelt, dient dazu den direkten Kontakt zwischen der Glut und dem Räucherwerk zu mindern. Bei direkter und zu hoher Hitze verbrennen die Kräuter zu schnell. Ist die Kohle gut durchgeglüht, kann das Räucherwerk darauf gestreut werden. Die Räucherschale sollte während es Rituals nicht aus den Augen gelassen werden, falls das Gefäß einmal umfällt oder sich entzündliche Gegenstände in der Nähe befinden. Nach dem Räuchern sollte der Raum immer gut durchgelüftet werden.

Räuchermischungen Erfahrungsberichte

Eine schonendere Alternative zum Räuchern mit Kohle ist das Räuchern mit Sieb und Stövchen. Dabei wird das Räucherwerk direkt in das Sie gegeben und kann durch die unter dem Stövchen untergebrachte Kerzenflamme verglimmen. Mehr Erfahren über: http://www.raeuchermischungen-original.online/

Einheimische Kräuter

Wie bereits erwähnt, müssen es nicht immer fertige Räuchermischungen oder exotische Kräuter sein, da sich auch einheimische Pflanzen gut zum Verräuchern eignen. Einheimisch Pflanzen deren Bestandteile zum Räuchern genutzt werden können, sind beispielsweise die Kamillenblüte, dessen Duft für Wärme und Geborgenheit sorgt und der Lavendel, der eine beruhigende und entspannende Wirkung hat. Der Beifuß, der eines der wichtigsten einheimischen Kräuter ist, verströmt beim Räuchern eine reinigende Wirkung, wohingegen der Thymian stärkend wirken kann. Beliebt ist auch der Salbei, der ebenfalls reinigend wirkt.

Wer den Aufwand des selber Sammelns nicht betreiben will, bekommt einzelne getrocknete Kräuter genauso wie fertige Räucher- und Kräutermischungen in einem Räuchermischungen Shop zu kaufen. Natürliches Räucherwerk kann dort in Form von Räuchermischungen 24 Stunden am Tag online bestellt werden.